icon
Avatar
bjoern
Moderator
Beiträge:
Zutaten:

Hackfleisch 500 Gramm
Zwiebeln 1 Stück
Eier 1 Stück
Kartoffeln 500 Gramm
Paniermehl 1 Tasse
Öl 250 ml
Knoblauch 2 Zehen
Eisbergsalat, Tomaten, Zwiebeln,
Salatgurke

Die Kartoffelspalten:

Als erstes bereiten wir die Marinade für die Kartoffeln vor. Dazu nehmen wir ca. 250ml Öl, etwas Salz, Pfeffer, kleingeschnittenen Knoblauch und etwas Kräuter. Diese geben wir in eine Schüssel und vermischen das ganze gut. Wenn ihr jetzt die gewaschenen Kartoffeln der Länge nach viertelt und in das gewürzte Öl gebt, nehmen die Kartoffeln den Geschmack von dem Öl an.
Die Kartoffeln auf ein Blech mit Backpapier legen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Tipp:
Wenn ihr die Kartoffelecken nach ca. 15 Minuten wendet, werden sie von beiden Seiten wunderbar goldgelb.

Die Frikadelle:
Für die Frikadellen eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, diese dann mit dem Hackfleisch, einem Eigelb sowie einer Tasse Semmelbrösel in eine Rührschüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Senf abschmecken.

Die Masse in vier gleich große und flache Frikadellen formen. Die Größte sollte so gewählt werden, dass die Frikadelle nachher auf ein Brötchen passt.
Die geformte Frikadelle in eine Pfanne mit heißem Fett legen. Die Frikadelle sollte bei mittlerer Hitze gebraten werden, damit sie nicht von außen verbrennt und von innen nicht roh ist.

Tipp:
Wenn ihr die Frikadelle in die Pfanne gebt, sollte das Fleisch beim Reinlegen immer von euch und anderen Personen wegzeigen. Dadurch verhindert ihr, dass ihr von Fettspritzern getroffen werdet.

Das Brötchen:
Das Brötchen mit vorher gewaschenem Eisbergsalat, geschnittenen Tomaten, Salatgurken und Zwiebeln belegen. Wer mag, kann sich noch etwas Senf (und Ketchup?)auf das Brötchen schmieren. Die gebratene und noch warme Frikadelle auf das belegte Brötchen geben.
05.10.2011 18:28
icon