icon
Avatar
bjoern
Moderator
Beiträge:
Zutaten:

500 g Zwiebeln
175 g Gauda
200 g Mehl
100 g Butter
3 Eier
250 ml Sahne
200 g Schinken
Salz, Pfeffer

Arbeitsfolge:

1. Den Teig zubereiten
2. Die Form auskleiden
3. Den Teig blindbacken
4. Die Zwiebelfüllung zubereiten und die Quiche backen

Der Teig:

Als erstes bereiten wir aus dem Mehl, dem Eigelb und der Butter einen Knetteig zu. Diesen könnt ihr gerne auf der sauberen Arbeitsfläche machen. Dort lässt er sich besser kneten als in einer Schüssel. Um den Teig etwas weicher zu bekommen, geben wir noch 3-4 EL Wasser hinzu. Für den Geschmack eine Prise Salz.

Wenn ihr alles zu einer Masse geformt habt, die Arbeitsfläche leicht mit Mehl ausstreuen und den Teig darauf weiter kneten. Das Mehl soll verhindern, dass der Teig an der Arbeitsfläche kleben bleibt.

Nach ca. 3 Minuten kneten formt ihr den Teig zu einer runden Kugel. Diese wickelt ihr fest in Klarsichtfolie ein und legt sie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Den kalten Teig ausrollen und in eine Springform geben (eine flache, runde Form). Diese solltet ihr vorher mit Butter oder Magarine ausstreichen, damit ihr die Quiche später auch wieder aus der Form bekommt. Wenn der Teig in der Form verteilt ist, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit eventuell eingearbeitete Luft beim Backen leichter entweichen kann.

Das Blindbacken

Vor dem Blindbacken sollte der Teig noch einmal für mindestens 15 Minuten kühl gelagert werden. Danach legt ihr Alufolie auf dem Teig aus und beschwert diese zum Beispiel mit trockenen Hülsenfrüchten (z.B. Erbsen), damit der Teig beim Backen nicht aufgeht.

Nun backt ihr den Teig bei 220 Grad für ca. 15 Minuten. Danach nehmt ihr die Erbsen samt Alufolie vom Teig und backt diesen für weitere 5 Minuten bei jetzt 180 Grad. Nach dem Backen den Ofen gleich anlassen. Wir brauchen ihn gleich wieder.

Die Füllung

Jetzt schneiden wir die Zwiebeln in feine Streifen. Danach die Zwiebeln in der Pfanne für ca. 15 bis 20 Minuten bei sehr sehr schwacher Hitze und unter gelegentlichem Rühren braten. Besonders gut werden sie, wenn ihr nach jedem Rühren sofort wieder einen Deckel auf die Pfanne legt. Wenn ihr keine Pfanne mit Deckel habt, könnt ihr auch einen Topf verwenden.

Die Eiercreme und der Schinken

Das Eigelb, das Ei, die Sahne und das Salz in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Wenn ihr schon gewürfelten Schinken gekauft habt, könnt ihr jetzt warten udn schon mal die Küche aufräumen. Ansonsten müsst ihr noch den Schinken in kleine Stücke schneiden, damit er gleich in die Quiche kann.

Fertig zum Backen

Wenn der Teig fertig gebacken ist und die Zwiebeln weich sind, müsst ihr nur noch die Zwiebeln in die Form geben, den Schinken dazu und dann die Eiercrem darüber verteilen. Den Gauda ganz zum Schluss auf die Quiche geben.

Jetzt die Quiche nur noch ca. 30 Minuten im vorgeheitzten Ofen backen lassen bis die Eiercrem gestockt ist.

Tipp
Quiche kann man auch sehr gut kalt mit zur Schule oder auf einen Ausflug mitnehmen. ::)

Viel Spaß beim Probieren! Bei Fragen stehe ich euch natürlich immer gerne zur Verfügung.

Euer,

Björn
05.10.2011 18:34
icon